Zur Vereins Verzeichnis Startseite
Sport Verzeichnis
Navigation
Vereine in
kostenlos in VereinsVerzeichnis eintragen
Top-Vereine
Hinweis
Vereine suchen & finden • Verzeichnis Katalog für Vereine • Vereins-Liste • Register Montag, 23. September 2019
Vereine in Ihrer Nähe
Morrehexe Buchen e.v.
Anschrift: Morrehexe Buchen e.v.
Im Befeltal 3
74722 Buchen
 
Internet:http://www.morrehexe.de
Aktivitten: Karnevalsvereine
Beschreibung:Neugierig und fasziniert durch überregionale Fasenachtsveranstaltungen, hat sich eine kleine Gruppe von Interessierten zusammengefunden, um etwas über das Hexenaufkommen in der Geschichte Buchens herauszufinden und wurden fündig: In unserer Region haben fast alle Ortschaften einen grausamen Beitrag zu dieser Geschichte geleistet. Dies trifft auch für das "mainzische Zent" Buchen zu. Man kann behaupten, daß es in Buchen Perioden gab, in denen Höhepunkte bei den Hexenverfolgungen festzustellen sind. Aus der Chronik der Stadt Buchen geht hervor, daß 1570 n. Chr. erstmalig eine Person der Hexerei angeklagt, verurteilt und hingerichtet wurde. In den darauf folgenden Jahren bis zum Jahr 1680 ist bekannt, daß weitere Hexenprozesse stattgefunden haben. Ein Fall der Hexenbeschuldigungen, der fast bis ins Detail überliefert ist, fand in diesem Zeitraum statt. Eine Frau wurde der Hexerei bezichtigt, da sie sich in jener Walpurgisnacht bei dem Vieh auf dem Feld aufgehalten habe. Angeblich hat sie mit einer Gerte Kühe und Schweine berührt, wodurch diese krank wurden und schließlich verendeten. Weiter wurde sie beschuldigt, daß bei einem Unwetter druch ihre bloße Anwesenheit das Vieh davongelaufen sei. Diese Vorwürfe reichten zur einer Anklage aus; Die Inquisitioren konnten diese Frau jedoch selbst unter großer Folter zu keinem Geständnis zwingen. So wurde sie schließlich doch freigelassen. Allerdings für's Leben gezeichnet - ein menschliches Wrack. Zum Gedenken an diese Zeit und der Wahrung des historischen Gutes wurde in der Walpurgisnacht Anno 2001 (30.04.2001) der Verein "Morrehexe Buchen e.V" gegründet. Im Jahr 1447 wurde die Buchemer Faschenaacht in einer Urkunde erstmals erwähnt. Von dieser Jahrhunderte alten Tradition ausgehend, wurde die umfangreiche Satzung des Vereins beschlossen und für gültig erklärt. Ziel und Zweck ist es, in uneigennütziger Weise zum Wohle und Ansehen der Stadt Buchen, die Pflege der historischen Hexenbräuche in und um Buchen jährlich aufleben zu lassen.
Landkarte:
Bundesland:Baden-Württemberg
Eintragsnummer:173453
Eintrag:
Eintrag drucken Eintrag bearbeiten / löschen


Startseite - Impressum - Datenschutz - Regeln - zum Seitenanfang - Kategorien Übersicht